Detailansicht

Onlinebestellung

Ich benötige:

Elbtunnel - Endlich wieder freie Fahrt?

12.10.2012 - Buhck Gruppe,

Der Hamburger Elbtunnel, Hamburgs wichtigstes, verbindendes Verkehrs-Nadelöhr wird stets und ständig saniert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass  die Verbindung der Autobahn A7 unter der Elbe hindurch bereits seine 37 Jahre auf dem Buckel hat. Das Bauwerk wird von etwa 115.000 Fahrzeugen pro Tag durchquert und zählt mit einer Gesamtlänge von 3.325 Metern zu den längsten Unterwasserstraßentunneln der Welt (Quelle WIKIPEDIA).

Bei der derzeitigen Sanierung der ersten Elbtunnelröhre, die nun bald abgeschlossen sein wird, ist die Buhck Gruppe als Partner des ausführenden Bauunternehmens Lindner Group aus Arnstorf für den fachgerechten Transport und die Entsorgung der anfallenden Abfälle zuständig. Die Firma Lindner saniert die Brandschutzvorrichtungen im Elbtunnel, welche noch den gefährlichen Baustoff Asbest enthalten. Die dabei entstehenden Strahlmittelrückstände werden im Abfallwirtschaftszentrum Wiershop, einem der größten Standorte der Buhck Gruppe,  in der eigenen Deponie entsorgt. Zudem fallen bei den Sanierungsmaßnahmen Bauabfälle  an, die im Abfallwirtschaftszentrum Wiershop sortiert und auf weitere Verwendungsmöglichkeiten, als ggfs. Recyclingbaustoff, geprüft werden.

Die Buhck Gruppe ist bereits seit 10 Jahren das ausführende Entsorgungsunternehmen für die Bauvorhaben im Elbtunnel. Wir freuen uns zwar über dieses langjährige Projekt, wünschen gleichzeitig aber allen Autofahrer bald wieder freie Fahrt.


Zurück