Detailansicht
  • Onlinebestellung

    Ich benötige:
  • Den Garten in den Winterschlaf bringen

    29.09.2016 - Buhck Gruppe,

    Hobbygärtner stellen grüne Oasen auf die kalte Jahreszeit ein

    Der Sommer verabschiedet sich langsam und der Herbst hält Einzug. Nun sollte der Garten wieder winterfest gemacht werden. Neben dem Herbstschnitt abgeblühter Stauden und Sträucher zählt auch die Bodenpflege der Beete zu den wichtigen to-dos. Im Herbst mit Nährstoffen angereichert, startet die Blühsaison im darauffolgenden Frühjahr optimal. Kompost, Pflanzerde, Rindenmulch und Co. bieten verschiedene Vorteile für Hobbygärtner. Kompost verbessert biologisch verträglich den Boden und spart  teure Mineraldünger. Rindenmulch lässt Beete nicht nur gepflegt aussehen, sondern er hindert Unkräuter am Wachstum und beugt der Bodenerosion vor und stärkt die Wasserhaltefähigkeit der Erde.



    Die noch verbleibende Zeit des Gartenjahres ist nun genau richtig, wenn neue Bäume und Sträucher gepflanzt werden sollen. Moderate Temperaturen, eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit und die  Restwärme des Sommers sprechen z.B. für den Oktober als optimalen Pflanzmonat. Pflanzen wurzeln schnell und wachsen gut an. Die Verwendung hochwertiger Pflanzerde erhöht das Anwachsen junger Gehölze.

    Durch den Schnitt von Sträuchern und abgeblühten Stauden fällt zu dieser Jahreszeit traditionell die größte  Menge an Grünabfall an. So manche Biotonne stößt da an ihre Kapazitätsgrenze!  Wer größere Mengen Gartenabfälle ordnungsgemäß entsorgen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Auf Recyclinghöfen der Entsorgungsbetriebe können Grünabfälle selbst angeliefert werden, wo diese dann zu Kompost und Erden verarbeitet werden. Die bequeme Alternative ist die Anmietung eines Containers oder Damm Bags. „In diese Grünabfallsammlung gehören ausschließlich organische Stoffe wie Rasenschnitt, Laub und kleinere Baumwurzeln sowie Äste bis zu zwanzig Zentimeter Durchmesser. Plastiktüten, Blumentöpfe, Steine, Erde, Bauschutt sowie Baumstümpfe dürfen nicht zusammen mit Gartenabfällen entsorgt werden“, betont Jens Göhner, Geschäftsführer der Firma Willi Damm, Betreiber des Grambeker Abfallwirtschaftszentrums.  Nach der Anlieferung verbleibt der Abfallbehälter bis zur Erledigung aller Gartenarbeiten vor Ort auf dem Grundstück. Die Abholung und Entsorgung übernimmt dann wieder der Entsorgungsfachbetrieb, wie z. B. Firma Willi Damm. Die Verwertung der Grünabfälle findet in Kompostierungsanlagen statt – nach Zerkleinerung und einem Rotteprozess von mehreren Monaten entsteht aus Grünabfällen hochwertiger Kompost.

    Als besonderen Anreiz für die letzten Gartenarbeiten des Jahres bietet die Firma Damm diesen Herbst wieder eine Spar-Aktion für Hobbygärtner an. Dabei kann beispielsweise ein Container zur Entsorgung von sieben Kubikmeter Gartenabfällen für nur 198,00 Euro inkl. MwSt. (regulärer Preis: 207,60 €) gemietet werden.  Oder man lässt sich sieben Kubikmeter  Kompost im Container anliefern und nutzt den leeren Abfallbehälter danach zur Entsorgung der Gartenabfälle. Dann gewährt die Firma Damm fast 50,00 € Rabatt auf den Gesamtpreis.  Andere Größen/Mengen sind auf Anfrage möglich.

    Zurück